FANDOM


BeschreibungBearbeiten

In der aztekischen Mythologie war Huitzilopochtli („Kolibri des Südens“ oder „Der des Südens“ oder „Kolibri der linken Seite/Hand“) Kriegs- und Sonnengott und Schutzpatron der Stadt Tenochtitlán. Seine Mutter war Coatlicue, sein Vater ein Ball Federn (oder auch Mixcoatl). Manchmal wird behauptet, er habe eine Schwester, Malialxochi, gehabt. Sein Botschafter war Paynal.

Seine Schwester Coyolxauhqui tötete ihre gemeinsame Mutter Coatlicue, weil diese auf unehrenhafte Weise schwanger geworden war (von einem Ball Federn). Der Fötus, Huitzilopochtli, sprang aus ihrem Bauch und tötete Coyolxauhqui wie auch viele von den Geschwistern. Dann warf er ihren Kopf in den Himmel, wo dieser zum Mond wurde, damit seine Mutter dadurch getröstet werde, dass sie ihre Tochter jede Nacht am Himmel sehen konnte.

In der Kunst wird Huitzilopochtli als Kolibri dargestellt. Manchmal auch nur mit Kolibrifedern auf seinem Kopf und seinem linken Bein, einem schwarzen Gesicht, einer Schlange mit dem Namen Xiuhcoatl und einem Spiegel in der Hand.

Seinen Kindern erscheint er oftmals als Freiheitskämpfer.


KinderBearbeiten


Weiterführende LinksBearbeiten

http://de.wikipedia.org/wiki/Huitzilopochtli

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki