FANDOM


BeschreibungBearbeiten

Ein Stab aus schwarzem Metall, der klar in einen Phallus und einen Griff gegliedert ist. Der Phallus ist gut zwanzig Zentimeter lang und besitzt einen Durchmesser von ungefähr 6 Zentimetern. In der abgerundeten, als Peniseichel geformten Spitze befindet sich ein Loch, welches bis in die Mitte des Stabes führt. Die Oberfläche ist von einem Geflecht aus hervorstehenden, metallenen Adern durchzogen, die hin und wieder auf gespenstische Weise zu pulsieren scheinen. Das Griffstück ist etwa 10cm lang, gerade und mit rotem Leder umwickelt, welches dem Zahn der Zeit Stand hält. Zwischen Griff und Phallus befindet sich eine Trennscheibe, die auch als Handschutz dient.

Es ist nicht bekannt, ob dieses Relikt ein Einzelstück ist, oder ob mehrere seiner Art existieren.


GeschichteBearbeiten

In der guten alten Zeit, als die Götter noch grausam...

Die Geschichte des Phallischen Stabes lässt sich weit bis in die Antike zurück verfolgen. Dort galt er einigen Griechen als Artefakt des wilden, ungezügelten und grausamen Ares. Um ihre Dörfer vor Krieg und Überfällen zu schützen, opferten sie ihm die Jungfräulichkeit ihrer Töchter. Die Rituale, die stets bei Nacht durchgeführt werden mussten, bestanden meist aus wilden Gesängen, einem Gelage der Männer und der Penetration einer auf einen Altar oder einen Stein gefesselten (jungen) Frau mit dem Stab. Und wirklich schien Ares diese Dörfer mit seinen Kindern zu segnen, die - stark und wild - in der Lage waren, ihre Häuser vor Räubern und Monstern zu verteidigen. Wurde doch einmal ein Dorf nieder gemacht - manchen Berichten zufolge von Ares persönlich - war die Erklärung schnell bei der Hand: Man hatte nicht genügend geopfert oder war in der Auswahl der Frauen zu nachlässig gewesen - Grund genug für die anderen, ihre Bemühungen zu verstärken und die Opfer zu erhöhen, aus Angst, der Zorn des unbefriedigten Gottes könnte ihr Dorf als nächstes treffen.


WerteBearbeiten

Relict oooo


Wird mit dem Stab eine Jungfrau während eines nächtlichen Rituals (unfreiwillig) defloriert - ein Vorgang, der eine Welle des Schmerzes und der Agonie in dem armen Opfer auslöst - erhält der Anwender einen Legendenpunkt. Dadurch kann der Legendenpool über das Maximum steigen, jedoch müssen überschüssige Punkte binnen einer Woche verbraucht werden.

Wird pro Monat mindestens eine Frau mit dem Stab während eines entsprechenden Rituals penetriert - es muss sich hierbei nicht notwendigerweise um eine Jungfrau handeln - gewährt der Stab seinem Träger Bonuswürfel in Höhe dessen Legende auf alle Staminawürfe, sowie auf die Berechnung des natürlichen Soaks. Damit diese Fähigkeit aktiviert wird, muss das Ritual mindestens dreimal innerhalb der entsprechenden Frist ausgeführt werden - es ist aber auch möglich, alle drei Rituale binnen weniger Tage durchzuführen, um den Bonus zu erhalten.

Manchmal ergießt sich während des Rituals aus dem Phallusstab eine klebrige Flüssigkeit in das Innere der Frau. Diese Flüssigeit wird gemeinhin als Ares Samen gedeutet und die Frau als besonders gesegnet betrachtet. In der Tat werden diese Frauen von diesem Vorfall fast unfehlbar schwanger und bringen kräftige und starke Kinder zur Welt, die sich allesamt zu gesunden, hochgewachsenen und muskulösen Individuen mit feurigem Temperament entwickeln, denen das Kämpfen im Blut zu liegen scheint, deren Zorn aber auch nahe unter der Oberfläche brodelt.


Der Stab kann als Hiebwaffen mit folgenden Werten verwendet werden:

  Accuracy Damage Defense Speed
Hieb +0 +3B +1 4


Weiterführende LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki