Fandom

Scion Worldwide Wiki

Zeus

277Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

BeschreibungBearbeiten

Zeus, Sohn des Kronos und der Rhea (Göttin des Fließens), gilt als oberster olympischer Gott in der griechischen Mythologie und mächtiger als alle anderen griechischen Götter zusammen. Über ihm steht nur das (personifizierte) Schicksal – seine Töchter, die Moiren. Auch er hat sich ihnen zu fügen.

Kronos verschlang alle seine Kinder gleich nach der Geburt, da er fürchtete, diese könnten ihn entmachten, so wie er selbst seinen Vater Uranos entmachtet hatte. Aus diesem Grund brachte Rhea Zeus im Verborgenen auf die Welt, nämlich in einer Höhle der Lasithi-Hochebene auf Kreta. Ihrem Mann Kronos gab sie einen in eine Windel gewickelten Stein zu essen. Zeus wurde in der Zwischenzeit durch die Nymphen Adrastea und Ide aufgezogen, von der Ziege Amaltheia versorgt und von den Kureten beschützt. Als er herangewachsen war, schlich er sich bei Kronos ein und zwang ihn, zuerst den Stein und dann alle seine verschluckten Kinder wieder auszuwürgen. Mit Hilfe seiner Brüder Hades und Poseidon bezwang Zeus schließlich seinen Vater und übernahm den Thron der Welt. Hades wurde Herrscher über die Unterwelt, Poseidon herrscht von nun an über das Meer.

Er ist ein sehr umtriebiger Gott, so dass seine Kinder schier namenlos sind.


KinderBearbeiten

  • Aethilos (erster König von Elis)
  • Aiakos (König auf Aigina, Herrscher über die Myrmidonen, Großvater Achilles und nach seinem Tode Richter in der Unterwelt)
  • Amphion (Herrscher über Theben mit seinem Zwillingsbruder Zethos)
  • Aphrodite (Göttin der Schönheit, der Liebe und der sinnlichen Begierde)
  • Apollon (Gott des Lichts, der Heilung, des Frühlings, der sittlichen Reinheit und Mäßigung sowie der Weissagung und der Künste, insbesondere der Musik, der Dichtkunst und des Gesanges und zudem Gott der Bogenschützen und Zwillingsbruder von Artemis)
  • Ares (Gott des Kriegs und Gemetzels)
  • Arge (Jägerin, die von Helios in eine Hirschkuh verwandlet wurde)
  • Argos (Begründer gleichnamiger Stadt)
  • Artemis (Göttin der Jagd, des Waldes und Hüterin der Frauen und Kinder sowie Zwillingsschwester von Apollon)
  • Athena (Göttin der Weisheit, der Strategie und des Kampfes sowie Schutzgöttin und Namensgeberin der greichischen Stadt Athen)
  • Britomartis (Nymphe, die von Artemis gerettet und zur Göttin gemacht wurde, schützt Gebirge, Küsten, Netze und Häfen)
  • Chariten (Göttinen der Anmut - namentlich Aglaia, Asopos, Euphrosyne und Thalia)
  • Dardanos (unter anderem auch der Stammvater der Trojaner)
  • Dionysos (Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit und der Ekstase)
  • Eileithyia (Göttin der Geburt)
  • Endymion (ewig jugendlicher Liebhaber der Mondgöttin Selene)
  • Epaphos (König von Ägypten und Gründer der Stadt Memphis)
  • Harmonia (Göttin der Eintracht)
  • Hebe (Göttin der Jugend)
  • Helena (die schöne Helena, die den trojanischen Krieg ausgelöst hat)
  • Hephaistos (Gott der Schmiede, des Feuers und der handwerklichen Kunst)
  • Herakles (oftmals auch als Herkulen bekannt, einer der größten, wenn nicht gar der größte, Helden der griechischen Mythen)
  • Hermes (Götterbote, Schutzgott des Verkehrs, der Reisenden, der Kaufleute und der Hirten, der Diebe, der Kunsthändler, der Redekunst, der Gymnastik, der Palästra und der Magie)
  • Horen (Göttinnen, die das geregelte Leben überwachen - namentlich Dike, Eirene und Eunomia)
  • Iasion (wurde nach einem Geschlechtsakt mit Demeter von Zeus mit einem Blitz erschlagen)
  • Jarbas (König der Numider)
  • Minos (König von Kreta)
  • Moiren (das personifizierte Schicksal - namentlich Athropos, Klotho und Lachesis)
  • Musen (Schutzgöttinen der Künste - namentlich Aoide, Erato, Euterpe, Kalliope, Klio, Melete, Melpomene, Mneme, Polyhymnia, Terpsichore, Thalia und Urania)
  • Persephone (Toten-, Unterwelt- und Fruchtbarkeitsgöttin, geraubt von Hades und von ihm zur Frau genommen)
  • Perseus (Bezwinger der Medusa)
  • Rhadamanthys (König von Kreta, vertrieben von seinem Bruder Minos)
  • Sarpedon (König von Lykien)
  • Tityos (erdgebundener Riese, der in den Tartaros verbannt wurde und zu den drei größten Sündern gilt)
  • Zagreus (Kind von Persephone, das sich in allerlei Tiere verwandeln konnte; wurde von Titanen im Auftrag Heras in Stücke gerissen)
  • Zethos (Herrscher über Theben mit seinem Zwillingsbruder Amphion)

Weiterführende LinksBearbeiten

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeus

Stammbaum der griechischen Mythologie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki